New Work Flow: Alle wollen führen, aber wer kann´s?
13. November 2023
New Work Force: Es geht nur gemeinsam
13. November 2023

New Work Space: Best Practice bei Schütze Public Results

 

 

New Work Space:
Best Practice bei Schütze Public Results

Die Arbeitswelt hat in den letzten Jahren einen beispiellosen Wandel erlebt, der auch vor den Büros nicht Halt macht. Und die Pandemie hat uns gezeigt, dass Homeoffice nicht nur möglich ist, sondern von vielen Mitarbeiter:innen auch bevorzugt wird.

Unsere Arbeitsumgebung hat enormen Einfluss auf unsere Arbeit.

Wie können Unternehmen ihre Büros gestalten, damit sie Mitarbeiter:innen anziehen und ein produktives, zufriedenes Arbeitsumfeld schaffen? Wie müssen Arbeitsräume in Zukunft aussehen, was muss ein „New Work Space“ bieten?

„Ausgezeichnete“ Best Practice

Darüber hat sich auch Gregor Schütze Gedanken gemacht, als er im Frühjahr 2020 mit seiner Agentur Schütze Public Results ein Büro am Wiener Stubenring bezog. Dieses Jahr ist er Gewinner des „Office of the Year-Award“.

Seit 2016 engagiert sich die Wiener PR-Agentur Schütze Public Results mit großer Leidenschaft für ihre Kunden und Kundinnen und begleitet sie erfolgreich – in Höhen und wenn notwendig auch durch Krisen.

 

Wohlfühlatmosphäre im Büro

Für Gregor Schütze war es von Anfang an wichtig, dass sich seine Mitarbeiter:innen und Kund:innen gleichermaßen wohlfühlen. Das Büro sollte außergewöhnlich sein und trotzdem alle Anforderungen eines modernen Arbeitsplatzes erfüllen.

„Mein Ziel war es, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Büro dem Homeoffice vorziehen und unsere Kundinnen und Kunden die Räumlichkeiten als Meeting Point wertschätzen. Deshalb wollten wir nicht nur repräsentative Räumlichkeiten, sondern eine wohnliche Atmosphäre schaffen“, so Schütze.

 

Ausdruck von Firmenphilosophie und Selbstverständnis

Die Räumlichkeiten wurden in einem Stil designt, der an ein großzügiges Office der 1970er Jahre in New York erinnert: Großflächige Spannteppiche, schwere Stoffe und edle Vintage-Accessoires tragen viel zu einem edlen Ambiente bei. Die Besprechungszimmer wurden durch Holz- und Pflanzentapeten, Rohseidenvorhänge und einen Nussholztisch repräsentativ und wohnlich zugleich eingerichtet.

Zahlreiche Samtsofas und Besprechungsecken fördern die Kommunikation und sorgen für eine gemütliche Arbeitsatmosphäre. Die Arbeitsräume wurden mit spezialangefertigten Tischen ausgestattet, die sich den Bedürfnissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anpassen. Sie sorgen für kurze Wege, kreieren eine effiziente Kommunikationsatmosphäre und fördern den teaminternen Austausch.

Gewinner des „Office of the Year-Award“

„Unser Büro ermöglicht einerseits offene Kommunikation in Form von Team- und Kundengesprächen, aber auch Rückzugsmöglichkeiten für Tätigkeiten mit hoher Konzentrationsanforderung und Perspektivenwechsel. Der Gewinn des Office of the year-Awards 2023 ist eine tolle Anerkennung für unsere Ideen wie ein repräsentatives Büro mit modernen Arbeitsbedingungen sein soll“, zeigt sich Geschäftsführer Gregor Schütze erfreut.

     

Fazit & eine Studie

New Work Space ist mehr als ein physischer Ort – es ist ein Konzept, um Arbeit neu zu denken und zu gestalten. Durch sorgfältige Planung und Ausstattung können Büros zu Orten werden, die nicht nur funktional sind, sondern auch inspirieren und motivieren. Jetzt, wo viele die Vorzüge des Homeoffice schätzen gelernt haben, liegt es an den Unternehmen, attraktive und zukunftsfähige Arbeitsumgebungen zu schaffen, in denen die Mitarbeiter gerne arbeiten.

EY hat übrigens im Vorjahr über 1.000 Arbeitnehmer:innen in Österreich befragt, wo und wie sie in Zukunft arbeiten möchten. Die Ergebnisse können Sie hier anfordern: EY-Studie „Future Workplace“