Über uns > Blog > Detail

Vitamin B selbst gemacht

10.12.2013 von Manuela Lindlbauer

Berufliche Netzwerke haben Hochkonjunktur. Immer mehr Menschen schaffen sich durch aktives Networking ihr eigenes Netzwerk aus beruflichen Kontakten und damit ihr ganz eigenes „Vitamin B“.

Sie können das auch: Knüpfen Sie bewusst nicht nur im Privatbereich, sondern auch im beruflichen Kontext Kontakte. Bauen Sie auf professionelle Beziehungen, in denen beide Seiten voneinander profitieren können. Und lassen Sie sich Zeit. Das gezielte Knüpfen von Kontakten funktioniert am besten langfristig.

So wichtig Netzwerken für Ihre berufliches Weiterkommen sein kann, schwimmen Sie bitte nicht wie Schnittlauch auf jeder Suppe.

Wählen Sie genau: Wo wollen Sie hin? Was ist Ihr Ziel? Warum gehen Sie zu einer Veranstaltung? Machen Sie den Abend bewusst zu einem Netzwerkabend und vergessen Sie nicht, warum Sie dort sind. Gehen Sie zielorientiert an die Sache heran. Planen Sie regelrecht mit wem Sie reden möchten.

Seien Sie vorbereitet und nehmen Sie Visitenkarten mit. Gehen Sie allein! Sonst stehen Sie den ganzen Abend mit Ihrer Freundin oder Ihrem Kollegen in der Ecke, beobachten andere Leute und werden niemanden ansprechen. Teilen Sie die mitgenommenen Visitenkarten auch aus!

Zeigen Sie Präsenz, indem Sie proaktiv auf Leute zugehen. Vergessen Sie dabei aber nicht Ihr Gespür – stören Sie nicht die Gespräche anderer Leute, wirken Sie nicht lästig.

Gehen Sie am Abend der Veranstaltung nicht allzu sehr in die Tiefe. Teasern Sie gewisse Themen nur an und vereinbaren Sie bewusst einen Folgetermin, wo Sie sich genauer und näher mit dem Thema auseinandersetzen können.

Achtung Weihnachtszeit: Verwechseln Sie nicht frivole Weihnachtsfeiern mit professionellen Netzwerkabenden. Verhalten Sie sich jederzeit professionell!

Wie sagt man so schön: Durch´s Reden kommen die Leut z´sam. Nutzen Sie Networking als echte Alternative für Ihr berufliches Weiterkommen.

Zurück