Über uns > Blog > Detail

Urban Legends: Geheimsprache in Jobinseraten? Black Lists?

30.04.2015 von Margit Mauhart


Geheimsprache in Jobinseraten?

Vor kurzem habe ich einen Artikel zur „Entschlüsselung“ von Jobinseraten gelesen. Demnach hätte sich zuletzt eine „Geheimsprache“ für die Formulierung von Stellenanzeigen entwickelt, die – vergleichbar mit Reisekatalogen oder Dienstzeugnissen – auf negative Punkte hinweisen soll.

Beispiel: Ist von einem „dynamischen Unternehmen“ die Rede, sei das ein Hinweis auf ein zu schnell wachsendes Unternehmen, in dem chaotische Strukturen herrschen. Das Wort „Entwicklungsmöglichkeiten“ sei als schönfärbende Metapher für hohe Fluktuation zu verstehen usw.

Ich muss sagen, dass mich als Personalberaterin, die jede Woche neue Stelleninserate formuliert, dieser Artikel ziemlich verwundert hat. Ich fände es sehr, sehr schade, wenn sich interessierte Bewerber/innen durch solche Fehlinformationen abschrecken und vielleicht gar interessante Jobchance entgehen lassen. Lassen Sie mich daher bitte klarstellen: So eine Geheimsprache existiert nicht!

Filter und Black Lists?

Eine weitere „Legende“ ist, dass Personalberater mit „Filtern“ arbeiten, die automatisch aussortieren: etwa alle Bewerber/innen ab einer gewissen Altersgruppe. Ich wurde auch schon gefragt, ob es bei uns eine „Black List“ für Kandidaten/innen gäbe, die automatisch eine Absage erhalten. Auch hier möchte ich offiziell entwarnen: Es gibt weder automatische Filter, noch eine „Black List“. Jede/r einzelne Kandidat/in kann schließlich irgendwann der oder die Richtige für eine ausgeschriebene Position sein und jede/r Bewerber/in verdient es, dass dem Screening des Lebenslaufs etwas Zeit gewidmet wird. Schließlich steckt viel Mühe in jeder Bewerbung.

Ich darf Ihnen versichern, dass wir Personalberater unsere Kandidaten/innen als wesentlichen Erfolgsfaktor sehen. Denn von einer erfolgreichen Vermittlung haben alle etwas, sowohl unser Unternehmen als auch die einzelnen Kandidaten/innen (und nicht zuletzt unsere Kunden).

Zurück