Über uns > Blog > Detail

Sommerzeit ist Urlaubsvertretungszeit!

29.07.2015 von Eva Ebner


„Kannst du meine Urlaubsvertretung sein?“ Sobald diese Frage auftaucht, ist es soweit: Während die einen in den erholsamen Urlaub starten, dürfen sich andere auf Überstunden freuen und Mittagspausen oder gar Wochenenden streichen, um die Mehrfachbelastung bewältigen zu können.

Mit folgenden Tipps können Sie Ihrer Vertretung das Leben leichter machen:

  • Ein Plan B für den Plan B: Wenn die Urlaubsvertretung ausfällt, dann heißt es schnell reagieren. Am besten Sie machen sich schon vorab darüber Gedanken.
  • Planung ist das A & O: Eine gute Vorbereitung der persönlichen Ablage und eine kurze Schulung der Kollegen/innen wäre von Vorteil.
  • Abwesenheitsnotiz nicht vergessen: Wenn Sie über einen Büro-E-Mail-Account verfügen, nutzen Sie diese Möglichkeit, um der Außenwelt mitzuteilen von wann bis wann Sie abwesend sind und wer Ihre Urlaubsvertretung ist.
  • Übergabe: Eine korrekte sowie ausführliche Übergabe ist erforderlich, um sich selbst und Ihre Urlaubsvertretung in Sicherheit zu wiegen. Lieber mehr Informationen teilen als zu wenig!

Wie gut Ihre Vorbereitung auch ist, der ansteigende Druck auf die Urlaubsvertretung ist eine schwere Belastung, unter welcher die Leistung leidet und Fehler passieren können. Kleine Fehler, die sich in dieser Zeit einschleichen, haben oft langfristige Auswirkung auf den Stresslevel der Urlaubsrückkehrer/innen.

Sie wollen Chaoszeit nach dem Urlaub vermeiden? So wird’s gemacht:

  • Gehen Sie am Vorabend Ihres ersten Arbeitstages nach dem Urlaub früher schlafen! Leistungsfähigkeit sowie Konzentration sind an diesem Tag besonders wichtig!
  • Austausch im Team: Versuchen Sie, alle Neuigkeiten in Erfahrung zu bringen.
  • Terminkoordination: Besonders hilfreich für Ihren Start wäre es, Termine nicht gleich am Tag nach dem Urlaub zu planen. Auch wenn Ihr Terminkalender leer ist, so werden Sie doch genug zu tun haben!
  • Prioritätenliste: Immer eines nach dem anderen. Irgendwo müssen Sie anfangen, eine To-Do-Liste hilft dabei, den Überblick zu bewahren und nicht am Arbeitsaufwand zu verzweifeln.

So vorbereitet können Sie im Urlaub wirklich entspannen und tragen außerdem zur positiven Stimmung im Büro bei.

Zurück