Über uns > Blog > Detail

Das waren die Social Recruiting Days 2015 in Berlin

21.07.2015 von Alexandra Hefner


Die Zeiten, in denen es ausreichte, eine Stellenanzeige zu schalten und passiv auf die Einsendung hochkarätiger Bewerbungen zu warten, sind definitiv vorbei. Vor allem bei schwer zu besetzenden Spezialistenpositionen muss man heute aktiv nach den besten Talenten suchen.

Soziale Netzwerke wie Xing und LinkedIn, aber auch Facebook, Google + und Co. eröffnen neue Möglichkeiten, passende Mitarbeiter zu „sourcen“. Bei den Social Recruiting Days ging es vor allem darum, welche Netzwerke, Tools und Methoden sich für das Recruiting eignen und welche technischen Tricks und datenschutzrechtlichen Einschränkungen es zu beachten gilt.

Spannend waren die Diskussionen über den Einfluss von Social Media auf die zukünftige Rolle von Recruitern. „Es wird nie wieder normal – und das musst du lieben“, gab uns beispielsweise Sören Frickenschmidt, Leiter Recruiting Services bei Boehringer Ingelheim Pharma, mit auf den Weg. Recruiting 2.0 ändert sich schnell und permanent, HR-Verantwortliche müssen sich mitändern, müssen umdenken und sich anpassen.

In diesem Kontext wurde das Thema „Employer Branding“ beleuchtet. „Arbeitgebermarke ist wie Disco. Entweder du siehst geil aus oder du tanzt allein!“ befeuerte Jannis Tsalikis, HR Director und Blogger, die Diskussion. Die Bewerberansprüche nach Information und Transparenz sind hoch und lassen sich über Social Media leichter erfüllen. Wer es allerdings verabsäumt, sich zielgruppenadäquat in den passenden Social Media Kanälen zu positionieren, verspielt leichtfertig wichtige Präsentationsmöglichkeiten.

Immer wichtiger und auch heiß diskutiert: Der Cultural Fit. Geht es um die Besetzung neuer Stellen, zählt längst nicht mehr ausschließlich die fachliche Qualifikation. Im Recruitingprozess müssen Personaler verstärkt prüfen, ob Bewerber auch den Cultural Fit mitbringen und menschlich ins Unternehmen passen. Gut, dass Lindlpower das schon seit vielen Jahren erfolgreich macht!

Zurück