Über uns > Blog > Detail

Print gewinnt.(Noch immer)

19.02.2014 von Alexandra Hefner

Online-Recruiting ist unserer Branche der Trend der Stunde. Social Media, mobile Zugänge zu Jobportalen, Job-Apps usw. sind heute Must Haves. Denn damit trifft man die sogenannte Generation Y (nach 1980 Geborene) genau dort, wo sie sich bevorzugt aufhält: In sozialen Netzwerken, auf mobilen Endgeräten.

Nun ist diese technikaffine Generation zwar eine interessante und wichtige Zielgruppe für Recruiter, jedoch bei weitem nicht die einzige. Um wirklich einen großen Bewerberzirkel zu ziehen, kommt man um das gute, alte Zeitungsinserat nicht herum. Vor allem wenn es um Experten-Positionen geht.

Unsere Erfahrung zeigt, dass sich das klassische Stelleninserat in Printmedien nach wie vor hervorragend bewährt. Wer auf Jobsuche ist, kauft sich am Wochenende die Zeitung seiner Wahl und recherchiert, recht traditionell. Online-Insertionen werden ergänzend gecheckt.

Für die Recruiter nicht uninteressant: Mit den Printinseraten erreicht man auch Personen, die aktuell gerade nicht auf Jobsuche sind, aber den Samstagnachmittag oder Sonntagmorgen nutzen, um gemütlich die ganze Wochenendausgabe ihrer Zeitung zu lesen. Ob es viele Leute gibt, die nicht arbeitsuchend sind und am Wochenende genüsslich Online-Jobbörsen durchforsten?

Zurück