Über uns > Blog > Detail

Personal Austria 2014

11.11.2014 von Katharina Hartmann

Auch heuer haben wir uns wieder bei der Personal Austria, der Fachmesse für Personalwesen, neue Impulse geholt und uns über die aktuellen Herausforderungen der Branche ausgetauscht.

Den idealen Start in unseren Messetag fanden wir am zentralen Stand von karriere.at, wo man uns mit Kaffee und Croissants den Morgen versüßte und wir rasch mit anderen Personalistinnen und Personalisten ins Gespräch kommen konnten. Doch allzu lange durften wir uns hier nicht aufhalten, da schon der erste interessante Vortrag wartete. „Quer denken -  Innovationen schaffen“ ein Impulsvortrag von Jens-Uwe Meyer, einem angesehenen Innovationsexperten, gipfelte in einer spannenden Diskussion mit Dr. Johannes Kopf, Vorstand des AMS und Mag. Reinhild Sluga, Recruitment Leader von IBM Austria.

Ein Thema, das uns den ganzen Tag begleiten sollte: Der Umgang mit Talenten, kreativen Köpfen und ungewöhnlichen Lebensläufen, die unter Umständen erst aus einem geänderten Blickwinkel passend erscheinen. Der vielzitierte „War For Talents“ ist schon lange von den Talenten gewonnen, wie uns am späten Nachmittag bei einer Diskussion über aktives Talentmanagement im Unternehmen noch einmal vor Augen geführt wurde.

Innovationskraft fanden wir auch bei den Personalsoftware-Anbietern. Hier lernten wir Recruiting-Tools kennen, die mit einer ansprechenden, den aktuellen sozialen Netzwerken sehr ähnlichen Oberfläche junge Talente anziehen und den Bewerbungsprozess angenehm und kurzweilig gestalten sollen. Auch zur Mitarbeiterbindung gibt es immer wieder neue IT-Lösungen, wie zum Beispiel ein weiterentwickeltes Intranet, mit dem sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vernetzen können, Informationen finden, eigene Ideen posten und auch in Blogs zu Themen abseits des Arbeitsalltags miteinander kommunizieren können. Die persönliche Weiterbildung sowie die gesundheitliche Vorsorge innerhalb des Betriebs lassen sich in dieses System integrieren und sollen insgesamt zu einer intensiveren Bindung an das Unternehmen führen.

In Summe war es ein hochinformativer Tag mit spannenden Vorträgen, interessanten Gesprächen mit Austellern und einer willkommenen Gelegenheit, uns mit anderen HR-Expertinnen und -Experten auszutauschen. Auch wenn wir alle letztendlich feststellen mussten, dass die Suche nach Talenten in jeder Branche eine Herausforderung ist.

Zurück