Über uns > Blog > Detail

Nichterscheinen zum Gespräch ist erlaubt...

08.04.2015 von Patricia Markl


Sie erscheinen wie Selbstverständlichkeiten, doch leider sind es die kleinen Details im Bewerbungsprozess, an denen immer noch viele BewerberInnen scheitern.

Das Zuspätkommen zum Bewerbungsgespräch ist bestimmt eines der größten dieser „kleinen Details“. Das Zufrühkommen hinterlässt auch nicht den besten ersten Eindruck. In beiden Fällen sind die BewerberInnen jedoch zumindest erschienen, denn wir erleben auch, dass BewerberInnen gar nicht zum Gespräch kommen.

Wird ein Bewerbungsgespräch rechtzeitig abgesagt, weil der Termin aus welchen Gründen auch immer nicht wahrgenommen werden kann, haben wir auch kein Problem damit. Ein Nichterscheinen oder Zuspätkommen ohne Angabe von Gründen zeugen allerdings davon, dass die Prioritäten nicht dieselben sind wie die des Gegenübers.

Oft kommt es zu Absagen wegen Krankheit oder einer Jobzusage. Wir bedauern es sehr, wenn KandidatInnen erkranken, wünschen baldige Genesung und bieten sehr gerne Ersatztermine an. Haben Sie in der Zwischenzeit eine Jobzusage erhalten, freuen wird uns mit Ihnen. Bitte verstehen Sie, dass wir allerdings die Glaubwürdigkeit dieser Gründe anzweifeln, wenn wir – wie es häufig vorkommt – erst unmittelbar vor dem Termin von diesen Gründen erfahren.

Infolgedessen raten wir jeder Kandidatin und jedem Kandidaten rechtzeitig mit uns telefonisch Kontakt aufzunehmen. Nur so kann der Bewerbungsprozess effizient weiterverfolgt werden und bleibt der Ruf der BewerberInnen unangetastet. Denn eines ist klar: Sie haben keine zweite Möglichkeit, einen ersten Eindruck zu hinterlassen. Jede Handlung und jedes Auftreten, das diesem ersten Eindruck innewohnt, wird wie eine dauerhafte Eigenschaft gewertet. Viele Unternehmen haben gute Datenbanken, wo nicht nur positive, sondern auch negative Erkenntnisse vermerkt werden.

Aus diesem Grund legen wir Ihnen ans Herz: Wer aus einem wichtigen, persönlichen Grund ein Vorstellungsgespräch nicht wahrnehmen kann, sollte dies mit einer guten, wahrheitsgemäßen Erklärung rechtzeitig kundtun.

Zurück