Über uns > Blog > Detail

Freundschaften im Büro

23.09.2015 von Eva Ebner


Freunde und Freundinnen neben der Arbeit zu finden, gestaltet sich oftmals schwieriger als gedacht. Aber man kann doch auch im Büro Freundschaften schließen, oder? Gemäß dem Motto „Gute Freunde machen das Leben leichter“ sind Freundschaften im Büro etwas Wunderbares. Es gibt unzählige Beispiele dafür, wie Freunde gut zusammenarbeiten. Freilich können Freundschaften im Büro auch zu Problemen führen.

Gute Freundschaften aus einem Büroverhältnis heraus brauchen viel Zeit und reifen erst über Jahre hinweg. Vor allem zu Beginn eines neuen Arbeitsverhältnisses sollte man sich daher den neuen Kollegen und Kolleginnen erst nach und nach öffnen. Private Informationen in den falschen Händen/Ohren können unvorhersehbare Folgen nach sich ziehen. Natürlich ist es oft eine ziemliche Herausforderung, zwischen Beruflichem und Privatem zu trennen, vor allem wenn man auch nach Büroschluss gemeinsame Unternehmungen startet, etwa beim After Work-Drink. Vermeiden Sie hier private Themen wie ernsthafte Krankheiten, konkrete Zukunftspläne und Probleme im Familien- oder Freundeskreis

Der Freund wird zum Vorgesetzten?

Auch langjährige Bürofreundschaften sind in den meisten Fällen nach einer Beförderung zum Scheitern verurteilt. Besonders bitter wird es, wenn sich sogar die Familien der Arbeitsfreunde gut verstehen, denn die neue Hierarchie ist oft für beide Seiten nicht einfach zu bewältigen. Im Büro werden neue Verhaltensregeln bestimmt. Das Worst Case-Szenario tritt ein, wenn der neue Vorgesetzte seinen Freund bzw. seine Freundin kündigen muss.

Freunde im Unternehmen vorschlagen?

Den besten Freund in das Unternehmen zu bringen ist auch keine gute Idee. Freundschaft und Arbeitsverhältnis sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Sie wissen zwar in vielen (Privat-) Bereichen alles übereinander, kennen aber das jeweilige Arbeitsverhalten nicht. Ein Schuss, der nach hinten losgehen kann.

Fazit: Engere Bürokontakte sind hilfreich, um positive Stimmung in den Berufsalltag zu bringen und sie stärken das Team. Alles darüber hinaus sollte gut durchdacht und im Einzelfall beurteilt werden.

Zurück