Über uns > Blog > Detail

Endlich Klartext! Manuela Lindlbauer über den Generationen-Hickhack

08.04.2016 von Manuela Lindlbauer

Reden wir nicht lange herum: Junge Mitarbeiter halten derzeit Unternehmen und Wirtschaft auf Trab. Die vielbeschriebene Generation Y will alles und das möglichst flott. Karriere machen, sich selbst verwirklichen und dabei Familie und Freunde nicht zu kurz kommen lassen.

"Trennung von Beruf und Privatleben, aber bitte mit Homeoffice!"

Als erfahrene Personalberaterin begegne ich täglich jungen Menschen, die ganz konkrete Vorstellungen von ihrem zukünftigen Arbeitsplatz haben. Leistungsbereitschaft? "Ja, mal schauen, aber nicht immer!" Denn Flexibilität geht schließlich vor, wenn man es rechtzeitig in die selbstverordnete Yogastunde um 16 Uhr schaffen will.

Schnell wird klar: Die sonst um kein Argument verlegene Wohlstandsbewegung kämpft mit starken Widersprüchen. Erst neulich sagte mir ein junger Bewerber: „Ich will eine klare Trennung von Beruf und Privatleben – aber das bitteschön mit Homeoffice!”

Von nichts kommt nichts

Deshalb benenne ich klar unrealistische Erwartungen an den Job. Denn auch wenn es ein „Abturner“ ist – die Realität am Arbeitsplatz lautet schlicht: Von nichts kommt nichts. Wer sich beruflich weiterentwickeln möchte, muss Einsatzwillen zeigen und für eine steile Karriere schon einmal die Extrameile gehen. Bei Lindlpower Personalmanagement sprechen wir diese Arbeitsgrundsätze stets deutlich an. Denn sie sind zentral für beruflichen Erfolg.

Arbeitsplatz ist kein Ponyhof

An dieser Stelle denken Sie sich sicherlich, dass junge Mitarbeiter abspringen könnten. Und tatsächlich treten viele meiner Geschäftskunden mit diesem Vorbehalt an mich heran. Ich rate Folgendes: Kommen Sie den Jungen zwar entgegen und holen Sie sie mit an Bord. Dennoch gilt: Der Arbeitsplatz ist kein Ponyhof. Rund-um-die-Uhr-Bespaßung und Remmidemmi stehen nicht auf der Agenda eines Unternehmens!

Was beschäftigt Sie im Berufsalltag? Teilen Sie es mir mit!

Haben auch Sie ein Thema über das einmal Klartext gesprochen werden soll? Unausgesprochenes über Job und Karriere? Nervige Trends am Arbeitsplatz? Dann teilen Sie mir doch einfach Ihre Meinung mit:

Klicken Sie hier und schreibe Sie mir ganz direkt!

Ich freue mich jetzt schon auf Ihre Anregungen. Wir lesen uns in meiner nächsten
Mitmach-Kolumne Anfang Mai.

Mit Klartext und herzlichen Grüßen

Ihre Manuela Lindlbauer

Zurück