Über uns > Blog > Detail

„Eure Kinder fahren da voll drauf ab!“ – die Zukunft des Online-Recruitings

23.10.2015 von Jochen Tschunko


„Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit“, stellt Michael J. Fox als jugendlicher Gitarrenheld Marty McFly fest, als er nach einem engagierten Hardrock-Auftritt in die verdutzten Gesichter seines Publikums schaut. Die legendär gewordene Szene aus dem Zeitreisefilm „Zurück in die Zukunft“ stellt die groteske Situation dar, wenn Menschen unerwartet mit zukünftigen Visionen und Entwicklungen konfrontiert werden.

Die Zukunft von HR? Digital...

Heute, exakt 30 Jahre nach Veröffentlichung des Filmklassikers, scheinen sich viele Personalisten in einer ähnlichen Lage zu befinden wie die verblüfften Zuschauer des genannten Gitarrenauftritts: im Bereich des Online-Recruitings haben HR-Verantwortliche ihre ersten Schritte gewagt und verspüren den Blues von Smartphone und Tablet. Doch was die digitale Zukunft in ihrem Berufsalltag eigentlich bringen wird, ist den meisten noch nicht so richtig klar.

... und mobil!

Dabei zeichnen sich gegenwärtig einige Veränderungen deutlich ab. „Das Thema Mobile wird eine immer zentralere Rolle einnehmen“, bestätigten namhafte HR-Experten beim letzten Iventa Business Breakfast einstimmig. So steuern bereits heute vier von zehn Bewerbende Job-Inserate über mobile Endgeräte an. Auf der Veranstaltung mit dem weitsichtigen Titel „Die Zukunft des Online-Recruitings“ wurde deshalb schnell klar: Wer jetzt Online-Entwicklungen verschläft, kann vielleicht morgen angesichts mobiler Jobportale und multimedialer Personalkampagnen genauso entgeistert dastehen wie die Zuschauer vor Marty McFlys Gitarrensolo.

„Alles Zukunftsmusik“, denken Sie sich? Dann lassen Sie sich mit den Worten des Filmprotagonisten versichern: „Eure Kinder fahren da voll drauf ab!“

Zurück